Kurz notiert......von Rositta Krämer

Veröffentlicht am 13.10.2019 in Allgemein

Rositta Krämer

Die Welt steht Kopf

Die religiöse Lust zu Mord und Totschlag wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Töten um ins Paradies zu gelangen, in ein Leben danach, ohne zu wissen, ob es das überhaupt gibt? Muslime, Christen, Juden, Buddhisten, Hindi und wer weiß noch wer: Können wir nicht unseren jeweiligen Glauben für den Erhalt unserer irdischen Welt einsetzen? Für eine bessere Welt? Hier und jetzt?

Auch rassistisch motivierte Morde werden mir immer ein Rätsel bleiben. Was bringt z.B. einen jungen Mann dazu, sich gegen Juden und Muslime zu radikalisieren und sie zu töten, wie gerade in Halle geschehen? Er ist 27 Jahre alt und wird jetzt wohl die meiste Zeit seines Lebens hinter Gittern verbringen müssen. Was hat er davon?

Leben wir in einer Gesellschaft, die den Hass auf Andersdenkende und Andersgläubige fördert? Was ist geschehen, seit dem Ende Nazideutschlands? Ist die Entnazifizierung misslungen? Auf jeden Fall sind die Nazis immer noch da. Sie waren nie weg. Ihr Gedankengut wurde und wird gepflegt und an junge Menschen weiter gegeben. Junge Leute radikalisieren sich nicht einfach so. Sie werden geködert von skrupellosen, verantwortungslosen Gesellen, indem diese ihnen die Last, bestehend aus Menschenverachtung, aufbürden. Denn es ist eine Last, hassen zu müssen, damit das eigene Leben Bedeutung gewinnt. Wie traurig ist das denn? So traurig wie das Töten, um ins Paradies zu kommen, was übrigens auch überwiegend junge Leute tun.

Ich sitze an meinem Schreibtisch und trauere um die Ermordeten in Halle, stellvertretend für alle, deren Leben in den Augen Anderer nichts gilt. Ich trauere auch um eine irregeleitete Jugend. Wie viel Potenzial an Menschlichkeit, wie viel Begabung, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, geht verloren, wenn junge Menschen zu Mördern werden? Es ist zum Heulen. Und schämen sollen sich alle, die rechtes Denken von damals gut heißen oder verharmlosen.

 
 

Termine


Bis auf Weiteres finden

keine Sitzungen statt!


Wir auf Facebook

Mitmachen, jetzt Farbe bekennen!

 

Newsticker

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de

Wir gehören dazu:

www.websozis.de

Der Server für Sozis:

www.soziserver.de