Herzlich willkommen bei der SPD Allendorf (Eder)

Liebe Besucher unserer Homepage,Friedhelm Jakobi

sehr herzlich begrüße ich Sie im virtuellen Wohnzimmer der SPD Allendorf (Eder) / Bromskirchen und freue mich, dass Sie aus dem weltweiten Netz den Weg auf unsere Seite gefunden haben. Hier können Sie sich ausführlich über die SPD Allendorf (Eder), ihre handelnden Personen und unserer Ideen und Ziele informieren. Wenn Sie Ideen und Anregungen haben, was wir anders oder besser machen können - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Auch über einen Eintrag in unser Gästebuch würden wir uns freuen. Wir wünschen Ihnen noch viel Spaß auf unserer Seite und hoffen, dass Sie uns hier bald wieder besuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Rositta Krämer, Vorsitzende


 

08.05.2020 in Bundespolitik

Nie wieder Faschismus - Nie wieder Krieg!

 

Vor 75 Jahren endete der von Deutschland angezettelte Zweite Weltkrieg. Ein Krieg, der Millionen Menschen das Leben kostete. Mit dem Weltkriegsende verbunden war die Befreiung Deutschlands und zahlreicher besetzter Gebiete von der Diktatur der Nationalsozialisten. Ihr Rassenwahn forderte ebenfalls millionenfache Opfer, unter ihnen rund 6 Millionen Jüdinnen und Juden. Wir gedenken aller Opfer dieses sinnlosen, barbarischen Mordens und Tötens.

Vor 35 Jahren hat der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker mit seiner Rede den 8. Mai in unserer Erinnerung als Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus verankert. Wie der Kniefall Willy Brandts in Warschau den Blick der Deutschen auf die Verbrechen des Nationalsozialismus verändert hat, war auch diese Rede ein ergreifendes Bekenntnis zur Verantwortung für den Holocaust und ein wichtiger Beitrag zu einer anderen Erinnerungskultur.

 

30.04.2020 in Bundespolitik

1. MAI 2020 - SOLIDARITÄT

 

Der Tag der Arbeit ist auch der Tag der Solidarität. Wir halten zusammen! Das macht uns stark – natürlich gerade auch in der Krise. Solidarität erfordert aber auch eine klare politische Haltung: Für einen starken Sozialstaat, für Gute Arbeit – und für Europa.

 

08.03.2020 in Allgemein

Kurz notiert......von Rositta Krämer

 

Gedanken zum Weltfrauentag

 

Jetzt tut er mir aber leid, der Friedrich Merz von der CDU. Er ist schon zu bedauern, denn die Frauen-Union will doch tatsächlich die paritätische Besetzung von Wahllisten. Welch freche Männerdiskriminierung erlauben sie sich, die Vertreterinnen des schönen Geschlechts? Wo landet die CDU, wenn ihre Frauen Halbe-Halbe machen wollen beim Regieren? Und wo ihre armen Männer? Vieleicht da, wo sie hingehören? Nämlich auch einmal in der zweiten Reihe?

 

17.12.2019 in Allgemein

Ein Weihnachtsgruß

 

Christen und Nichtchristen bilden im sogenannten christlichen Abendland eine illustre Gesellschaft, in religiösen wie in politischen  und gesellschaftlichen Fragen oft heftig zerstritten. Doch alle dürfen sich auf Weihnachten freuen.

Ernesto Cardenal, ein lateinamerikanischer Geistlicher, sagte einmal:
„Jeder von uns ist unersetzbar wie ein seltenes Exemplar einer Sammlung. Gott ist ein Künstler, der sich weder wiederholt noch plagiiert. Kein Blättchen gleicht dem anderen, kein Fingerabdruck und auch keine Seele, die verlorengeht, wird Gott, in aller Ewigkeit nicht, noch einmal erschaffen, und ihr Verlust wird ihn ewig schmerzen. Gott liebt uns mehr, als wir uns selbst lieben. Er liebt uns, seit er Gott ist, und auf dieselbe Weise, wie er sich selbst liebt.“

Und so wurde Gott Mensch. „Fürchtet euch nicht!“ sagen die Engel zu den Hirten. „Denn euch ist heute der Heiland geboren.“

 

07.11.2019 in Kommunalpolitik

Einstimmiger Beschluss für einen Bürgerentscheid

 

Gemeindevertretung macht den Weg frei für eine Fusion der Gemeinden Allendorf (Eder) und Bromskirchen

Am 4. November 2019 hat die Gemeindevertretung den Beschluss gefasst, die Bürgerinnen und Bürger über einen Zusammenschluss der beiden Gemeinden Allendorf (Eder) und Bromskirchen abstimmen zu lassen. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Christopher Ostrowski, sagte dazu in der Sitzung:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die SPD-Fraktion hat sich in den letzten Wochen mit dem vorliegenden Tagesordnungspunkt ausführlich beschäftigt. Dabei haben wir intensiv Vor- und Nachteile einer Fusion der Gemeinden Allendorf und Bromskirchen diskutiert.

 

 

Termine


Bis auf Weiteres finden

keine Sitzungen statt!


Wir auf Facebook

Mitmachen, jetzt Farbe bekennen!

 

Newsticker

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

14.05.2020 21:21 Dennis Rohde zur Steuerschätzung
Durch ein gezieltes Konjunkturpaket stärker aus der Krise kommen Die Steuerschätzung für das laufende Jahr sowie für die Jahre bis 2024 bewegt sich im Rahmen der Erwartungen und spiegelt die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Pandemie wieder. Zu den im Nachtragshaushalt 2020 bereits abgebildeten Steuermindereinnahmen von 33 Milliarden Euro kommen beim Bund für 2020 noch die

Ein Service von info.websozis.de

Wir gehören dazu:

www.websozis.de

Der Server für Sozis:

www.soziserver.de